Bleistiftzeichnungen

Das waren meine ersten, damals „noch gezeichneten“ Skulpturen
Denn Anfang der 1980iger Jahre hatte ich noch keine richitge Werkstatt – nur eine Werkbank im Keller. Dort habe ich diese Objekte dann zusammengestellt und schließlich mit viel Geduld gezeichnet.

Aber gezeichnet habe ich schon immer. Das fiel mir  leichter als zu malen.
Denn dabei musste ich zu viel „denken“, im Gegensatz dazu gelang mir Zeichnen viel intuitiver.
Später meist in Form von „Kompost-Zeichnungen“. Einfach um Ideen zu generieren.

„Wicklung III“

Wicklung III
Bleistift auf Papier
53 x 80 cm, 1983
(c) VG-Bildkunst

„… das Geheimnis bleibt“

Die Aufklärung ist vorbei – das Gemeimnis bleibt
Bleistift auf Papier
45 x 62 cm, 1984
(c) VG-Bildkunst

„Holz-Stahl-Stein“

Holz-Stahl-Stein
Bleistift auf Papier
50 x 65 cm, 1984
(c) VG-Bildkunst

„Holzdurchbruch“

Holzdurchbruch
65 x 50 cm, 1983
(c) VG-Bildkunst

„Industrie-Indianer“

Industrie-Indianer – Federn der Hoffnung
Bleistift auf Papier
62 x 45 cm, 1985
(c) VG-Bildkunst

„Bindung“

Bindung
Bleistift auf Papier
40 x40 cm, 1983
(c) VG-Bildkunst

„Entwurf für einen Seelenwagen“

Entwurf für einen Seelenwagen
Bleistift auf Papier
62 x 90 cm, 1984
(c) VG-Bildkunst

„Steinkubik und Stahlquadrat“

Steinkubik und Stahlquadrat
90 x 62 cm, 1984
(c) VG-Bildkunst

„tanzendes Kreuz“

Tanzendes Kreuz
Bleistift auf Papier
50 x 40 cm, 1983
(c) VG-Bildkunst

„Black-Box-System“

Black-Box-System
Bleistift auf Papier
65 x 50 cm, 1983
(c) VG-Bildkunst

Menü